Sichere und hochverfügbare Übermittlung von Alarm- und Störmeldungen

Die Alarmübertragungseinrichtung TAS-Link III ermöglicht eine zuverlässige und sichere Übermittlung von Alarm- und Störmeldungen über alle Bestands- sowie ALL-IP-Netze. Die hohe Verfügbarkeit wird durch eine Notstromversorgung sowie redundante Übertragungswege sichergestellt. Zudem weist TAS-Link III eine hohe Kompatibilität zu diversen Gefahrenmeldeanlagen namhafter Hersteller auf.

Neben einem modularen Steckkonzept für Wege- und Erweiterungsmodule stellt das eigenentwickelte sowie notstromversorgte DSL-Modem (Annex B/J) ein Alleinstellungsmerkmal dar.

Intelligentes Fernzugangskonzept via TCS

Das TAS-Link III ist kompatibel zum TAS-Connection Server (TCS). Dieser ermöglicht den gesicherten Fernzugriff über alle paketorientierten Wege wie IP, UMTS sowie GPRS.


Unterstützt alle Übertragungswege

TAS-Link III unterstützt alle Übertragungswege. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Bestandswege wie GSM, ISDN oder PSTN (analog) handelt oder um die neuen ALL-IP Netze wie IP, UMTS oder GPRS. Dank modularem Stecksystem sind alle Wege in Sekundenschnelle austauschbar.

 

Folgende Übertragungswege sind mit TAS-Link III bedienbar:

NSL = Notruf-Service-Leitstelle
NSL = Notruf-Service-Leitstelle

Anschaltung von Brand- und Einbruchmeldeanlagen

Die Basisbaugruppe TAS-Link III ist über eine spezielle Adapterbaugruppe (XBT 1) für eine normkonforme Anschaltung aller Brandmeldeanlagen sowie zur Anschaltung von Hauptbrandmeldern (MDL/TF) in einer Feuerwehrkonzession erweiterbar.

Systemschnittstellen zu BMAs:
Hekatron- sowie LST-Zentralen,außerdem ESPA-Schnittstelle zur direkten Anbindung von Feuerwehranzeigetableaus der Fa. Schraner und Re’graph.

Außerdem verfügt das TAS-Link III über 8 potentialfreie Linieneingänge sowie 2 potentialfreie Ausgänge und kann durch die Anschaltung zusätzlicher Erweiterungsmodule auf bis zu 128 Ein- sowie bis zu 122 Ausgänge erweitert werden (je nach Kombination).

Systemschnittstellen zu EMAs:
ABI-, Hager-, Daitem-, Securiton-, CM-Security-, Bosch MAP 5000- sowie Vanderbilt SPC und Siemens Sintony 420/340-Zentrale.

Zulassungen

Das TAS-Link III erfüllt alle nationalen und europäischen Normen und Richtlinien:

  • VdS-Zulassung Klasse A, B, C sowie EN50136-1 (SP 1-6/DP 1-4)
  • VdS-Zulassungsnummer: G112801
  • VSÖ-Zulassungsnummer: W 120611/01 E
  • CPD-Zulassungsnummer: 0786-CPD-21139
  • GAD-Zulassung BSI-Zulassung (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) für ARUDAN SECURE III
  • EN 50131 (Security Grade 1-4)
  • EMA-Klassen A-C
  • EN 54-21

Technische Spezifikationen

  • Abmessungen: 160 x 125mm
  • Bauhöhe: 65mm
  • Stromaufnahme: ca. 80mA bei 12V DC
  • Spannungsversorgung: 10-30V DC
  • Unterstützte Protokolle: VdS2465(-S2), Telim